Schriftgröße 

WFG News

In Vorpommern schmeckt’s wohl

3. Regionalproduktemesse Vorpommern lädt zur genussvollen Reise durch die Region ein

Am Mittwoch, dem 17. Oktober 2018, präsentieren Lebensmittelproduzenten aus Vorpommern im Pommerschen Landesmuseum in Greifswald von 10 bis 17 Uhr ihre gesunden und regionalen Produkte einem breiten Publikum aus Fachbesuchern und kulinarisch interessierten Endverbrauchern. 30 regionale Aussteller sind mit an Bord.


Schon in den Vorjahren lief einem wahrlich das Wasser im Mund zusammen und auch am 17. Oktober gibt es vielfältige kulinarische Geschmackserlebnisse. Die Ausstellerliste liest sich abwechslungsreich und macht Lust auf einen Besuch der Messe – ob hofeigener Käse und Gemüse in Bioland-Qualität, Wildfleisch, regionale Öle und Gewürze, Schokoladenkreationen, 365 Sorten Eis aus frischen regionalen Zutaten, Gelees und Konfitüren aus eigener Herstellung, fermentierte Getränke, Fischkonserven oder auch Bio-Apfel- und Gemüsechips. Die Aussteller und ihre Produkte können auf der Veranstaltungsseite www.invest-in-vorpommern.de eingesehen werden.

 Liebhaber regionaler Spezialitäten sind herzlich eingeladen, Häppchen zu probieren und Kontakte zu knüpfen. Der Eintritt ist kostenfrei. Für die Unternehmen der Ernährungswirtschaft bietet die 3. Genussmesse außerdem eine ausgezeichnete Plattform, um mit Vertretern des Einzelhandels, der Hotellerie und Gastronomie ins Gespräch zu kommen und Geschäftsbeziehungen auszubauen.

 Neu auf der 3. Regionalproduktemesse ist ein Rahmenprogramm für die Besucher. Um 13 und 15 Uhr ist „typisch genießen!“ angesagt. In einem extra dafür hergerichteten Messebereich können Gäste die Aussteller genauer kennenlernen und im Rahmen einer Produktpräsentation Lebensmittel verkosten und miteinander ins Gespräch kommen. So wird es um 13 Uhr es ein Tasting zum Thema Fisch geben, um 15 Uhr ein weiteres mit dem Schwerpunkt Frucht.

Pamela Dorsch vom Büro für kulinarische Maßnahmen moderiert die Verkostungen, die neugierig auf regionale Produkte und deren Hersteller machen sollen: „Ich freue mich über die Vielfalt an Lebensmitteln, die in Vorpommern mit viel Engagement und Qualitätsbewusstsein hergestellt werden. Die Regionalproduktemesse trägt dazu bei, diese Erzeugnisse in Gastronomie und Handel, aber auch bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern noch bekannter zu machen.“

Ein Aussteller auf der Genussmesse ist auch die Schokoladenmanufaktur aus Wolgast, deren Spezialität handgefertigte Schokolade und individuelle Pralinen sind. Torsten Riel ist dort Konditormeister und Geschäftsführer. Er sieht die Messe als Chance für seine Manufaktur. „Wir als noch sehr junges Unternehmen, möchten die Chance durch die Teilnahme an der Regionalproduktemesse nutzen, um unseren Bekanntheitsgrad weiterhin zu steigern. Unser Motto. Hier läuft das Produkt nicht vom Band, hier fertigt man mit Herz und Hand“, so Riel.

Zur genüsslichen Reise durch die Region lädt die Wirtschaftsfördergesellschaft (WFG) Vorpommern mbH gemeinsam mit dem Rügen Produkte Verein, der Universitäts- und Hansestadt Greifswald, den Landkreisen Vorpommern-Greifswald und Vorpommern-Rügen sowie der Greifswald Marketing GmbH ein.

„Im Fokus der Messe steht das Netzwerken entlang der Lebensmittelwertschöpfungskette und die Intensivierung regionaler Wirtschaftskreisläufe der Agrar- und Ernährungswirtschaft. So können wir die Betriebe vor Ort noch stärker unterstützen“, erklärt Karen Szemacha als Messeverantwortliche der WFG.

Die Veranstaltung wird um 11 Uhr durch die Organisatoren und Partner offiziell eröffnet. Dr. Stefan Fassbinder, Oberbürgermeister der Stadt Greifswald und Dr. Barbara Syrbe, Landrätin von Vorpommern-Greifswald werden unter anderem neben Lutz Scherling, Vertreter des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt, Grußworte an die Gäste richten.

Unterstützt wird die 3. Regionalproduktemesse neben der Sparkasse Vorpommern und dem Büro für kulinarische Maßnahmen Stralsund·Berlin auch durch die Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern GmbH.

„Kleinste und kleine Unternehmen, insbesondere in der Gründungsphase, brauchen jede Unterstützung. Dabei sind ihre Größe und die manufakturartige Produktion ihr größter Vorteil. Sie sind ganz nah am Kunden und kennen seine Wünsche. Dazu gehören neben neuen Produkten vor allem regionale und nachhaltig produzierte Lebensmittel. Wir können dabei helfen, frische Ideen auf den Markt zu bringen.“ ergänzt Angela Kopelke, Programmverantwortliche für das ErLa-Darlehen bei der Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern GmbH. 

 

Die Genussmesse 2017 war ein Besuchermagnet. Auch die diesjährige Ausstellerliste macht Lust auf einen Besuch der Messe. Mit witzigen City-Cards werben die Veranstalter in diesem Jahr.

Bildnachweise: Henry Dramsch