Schriftgröße 

WFG News

Unternehmensnachfolge optimal gestalten

Veranstaltung zur Unternehmensnachfolge in Anklam am 2. Juli 2018 – Interessenten bitte anmelden

Nr. 10 | 2018

Nach Schätzungen der Industrie- und Handelskammern sowie der Handwerkskammern in Mecklenburg-Vorpommern stehen bis 2025 voraussichtlich rund 23.000 Unternehmen zur Nachfolge an. Da jedoch nicht jeder Betrieb in den Nachfolgeprozess eintritt, wird mit einer Größenordnung von rund 10.500 Firmen gerechnet, die zur Übergabe anstehen.

Vor diesem Hintergrund organisiert die Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern zusammen mit der IHK Neubrandenburg und der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern eine Veranstaltung in Vorpommern, um Unternehmer und potenzielle Nachfolger für die organisatorischen, betriebswirtschaftlichen, rechtlichen und steuerrechtlichen Aspekte einer Unternehmensübergabe zu sensibilisieren.

Die Veranstaltung zur Unternehmensnachfolge findet am Montag, dem 2. Juli 2018 von 16 bis 18.30 Uhr im Veranstaltungssaal der Sparkasse Vorpommern in Anklam am Pferdemarkt 1 statt. Programmpunkte sind die Aufgaben und Leistungen der „Nachfolgezentrale M-V“, die neue „Partnerbörse“ als ein Instrument für das erfolgreiche Matching von Unternehmen und Nachfolgern, rechtliche Rahmenbedingungen (Erbschafts- und Vertragsrecht), steuerliche Überlegungen sowie das Thema „Was ist mein Unternehmen wert?“.

Anschließend sind individuelle Gespräche mit den Fachexperten der Bürgschaftsbank M-V sowie Vertretern von ECOVIS Grieger Mallison Rechtsanwälte PartG mbH, Rostock und ECOVIS Greifswald Steuerberater Rechtsanwälte möglich.

Um eine Anmeldung zur Veranstaltung wird gebeten. Ansprechpartner dafür ist Karl Kuba, telefonisch erreichbar unter 03834 / 550-606 oder per Mail: kuba(at)invest-in-vorpommern.de.