Schriftgröße 

WFG News

Weiterhin gemeinsam zum Land(auf)Schwung

Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern mbH beendet erfolgreich Standortmarketingprojekt und startet neues

Das Projekt „Standortmarketing für die Region“ innerhalb des Programms Land(auf)Schwung für den Landkreis Vorpommern-Rügen ist zum Jahresende 2016 erfolgreich abgeschlossen worden und startet im Anschluss ambitioniert mit dem Folgeprojekt „WILMAR – Willkommensmarketing für Vorpommern-Rügen“.

Die WFG Vorpommern bewirbt darin speziell den dünn besiedelten ländlichen Raum des Landkreises und führte 2016 u.a. folgende Marketingaktivitäten durch: So wurde ein kurzer Trailer produziert, um die Vorzüge der Region in eindrucksvollen Filmaufnahmen zu demonstrieren (https://youtu.be/Ws4LKoWtyVU - YouTube: Vorpommern-Rügen – Leben und Arbeiten auf dem Land). Außerdem entstand das Supplement „Freiräume. Vorpommern-Rügen – Für Menschen mit Ideen“, das in attraktiven Bildern, handgefertigten Illustrationen sowie unterhaltsamen Texten elf authentische Erfolgsgeschichten vom Leben und Arbeiten im Landkreis Vorpommern-Rügen erzählt (http://www.yumpu.com/de/document/view/56227660/freiraume-vorpommern-rugen oder www.invest-in-vorpommern.de/las) und u.a. in verschiedenen Wirtschafts-, Stadt-, Reise- und Unterhaltungsmagazinen beigelegt werden soll. Des Weiteren wurde eine Journalistenreise zum Thema „Regionale Produkte“ durchgeführt. Auf der Reise durch den Landkreis haben produzierende, engagierte Unternehmer einen Einblick hinter die Kulissen gewährt und sich allen neugierigen wie auch kritischen Fragen der Journalisten gestellt. Als weitere Marketingmaßnahme zur Bewerbung Vorpommern-Rügens wurde eine Promotion-Aktion im Berliner Hauptbahnhof realisiert, bei der u.a. die druckfrischen Supplements sowie in der Region produzierte Apfelchips-Tüten an Interessierte verteilt wurden. Ebenso im Rahmen des Land(auf)Schwung-Projektes konnten verschiedene Fach- und Jobmessen besucht werden, auf denen der Landkreis als attraktiver Standort zum Leben und Arbeiten beworben wurde.

„Die Zusammenarbeit mit regional ansässigen Unternehmen und Akteuren soll 2017 fortgeführt werden. Die Umsetzung weiterer Marketingaktivitäten zur stärkeren Außendarstellung und intensiveren Vermarktung des ländlichen Raumes als attraktive Region zum Leben und Arbeiten sind bereits geplant“, so die Projektleiterin Julia Klockmann. „Gesucht werden nach wie vor unternehmerische Erfolgsgeschichten und außergewöhnliche Existenzgründungsbeispiele, die als Positivbeispiele für den ländlichen Raum gelten können – denn durch authentische Testimonials kann die Attraktivität der ländlichen Region bekräftigt werden.“

Hinweise, Vorschläge und Empfehlungen werden gern unter klockmann(at)invest-in-vorpommern.de oder unter 03834/ 550 619 entgegengenommen.

Das Programm Land(auf)Schwung, gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und das Landwirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommern, stellt für das Projekt WILMAR für 2017 bis Mitte 2018 rund 112.000 EUR zur Verfügung, die WFG Vorpommern steuert selbst 29.400 EUR bei.