Schriftgröße 

Ernährungswirtschaft

Der Standort Vorpommern - das sind weite Flächen, hervorragende klimatische Bedingungen, klare Luft, sauberes Wasser, geringe Emissionen. Vorpommern bietet somit erstklassige Bedingungen für Ernährungswirtschaft, Landwirtschaft, Fischerei und Aquakultur. Innovative Konzepte, moderne Technik und jahrelange Erfahrung sorgen für eine leistungsstarke Landwirtschaft und die Verarbeitung von landwirtschaftlichen Erzeugnissen in modernen und innovativen Unternehmen.

Wachstumsstarke Branche

Die Verarbeitung von Lebensmitteln erfolgt auf kurzen Wegen und nach höchsten Qualitätsstandards. Dabei sind in Vorpommern ökologische und konventionelle Landwirtschaft gleichermaßen vertreten. Der Erfolg der Branche ist statistisch nachweisbar und im täglichen Erleben sichtbar – die Produktion und die Verarbeitung von Lebensmitteln erwirtschaftet jährlich etwa ein Drittel aller Umsätze des verarbeitenden Gewerbes mit steigendem Exportanteil. Die Nahrungsgüterwirtschaft gilt als die stärkste Branche des verarbeitenden Gewerbes in Vorpommern und ist weiterhin auf Wachstumskurs.Erfolgreich produzierende Unternehmen haben die Standortvorteile der Region bereits erkannt. Beispielsweise das Gut Darß, gelegen bei Born auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst im Landkreis Vorpommern-Rügen, ist einer der größten ökologischen Mutterkuhbetriebe Europas. Die im Industriepark Pommerndreieck direkt an der A20 angesiedelte biosanica Manufaktur GmbH gilt als Marktführer in Europa für die Produktion von getrockneten Apfelchips aus ökologischem Anbau.

Die Niederlassung der Eisbär Eis GmbH in Ribnitz-Damgarten liefert täglich eine Millionen Eisportionen aus und exportiert bis nach Australien, die Produkte von Greifen-Fleisch aus Greiswald und der Anklamer Fleisch- und Wurstwaren GmbH aus dem Landkreis Vorpommern-Greifswald wurden bereits vielfach ausgezeichnet. Zum Kompetenzzentrum für Fisch im Land hat sich Sassnitz auf der Insel Rügen entwickelt. Unternehmen wie die Euro-Baltic-Fischverarbeitung oder die Kutter- und Küstenfisch Rügen GmbH machen die Hafenstadt heute zum drittgrößten Standort der Fischverarbeitung in Deutschland. Vorpommern bietet zudem an ausgewählten Standorten perfekte Bedingungen für die Produktion von Fisch, Garnelen und Algen in Aquakulturanlagen sowie in der Kombination mit dem Anbau von Gemüse in Aquaponik-Anlagen. Neben diesen klassischen Produkten der Branche sind aber auch hochinnovative Unternehmen in Vorpommern beheimatet: Anklam Extrakt entwickelt und produziert qualitativ hochwertige Pflanzenextrakte für Nahrungs- und Getränkeindustrie, aber auch für Kosmetik und Pharma. Die in Vorpommern heimische Lupine wird bei Prolupin in Grimmen – bereits mehrfach ausgezeichnet – zu Lupinenisolat verarbeitet, das wiederum als nachhaltiger pflanzlicher Ersatz für tierisches Eiweiß, aber auch für Sojaeiweiß gilt.

Broschüre Nahrungsgüterwirtschaft

Investieren Sie in Genuss … am Standort Vorpommern!