Schriftgröße 

Regionale News

Artikel als Mail versenden

Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern intensiviert Standortmarketing

Zahlreiche Messebesuche und Veranstaltungsteilnahmen in der Vorbereitung

Fast 30, überwiegend nationale und regionale Besuche von Fachmessen und Branchenveranstaltungen stehen auf dem aktuellen Jahresplan der Wirtschaftsfördergesellschaft (WFG) Vorpommern mbH. Mit dem Besuch der Internationalen Grünen Woche in Berlin, bei der mit dem Verein Rügen Produkte e.V. zusammengearbeitet wurde, ist kürzlich der Anfang gemacht worden. Mitte Februar folgt mit der BioFach, der Weltleitmesse für Bioprodukte in Nürnberg der nächste Auftritt, diesmal in Zusammenarbeit mit dem Agrarmarketingverein Mecklenburg-Vorpommern, ebenfalls noch im Februar der 3. Windenergieabend in Stuttgart, organisiert vom Wind Energy Network Rostock, die CallCenterWorld in Berlin und die METAV, eine internationale Messe für Fertigungstechnik und Automatisierung in Düsseldorf. Im März stehen dann die CeBIT in Hannover, die ITB in Berlin und die new energy husum auf dem Programm. Danach folgen zahlreiche weitere Auftritte und Besuche in den Schwerpunktbranchen Vorpommerns, um die Region als Wirtschafts- und Investitionsstandort bekannter zu machen und gezielt Unternehmen anzusprechen, um sie auf die Ansiedlungsvorteile aufmerksam zu machen.

„Gegenüber den Vorjahren werden wir die Vermarktungsaktivitäten im Messe- und Veranstaltungssektor nochmals deutlich erhöhen. Dies bedeutet Anstrengung und bindet nicht unerhebliche personelle und finanzielle Ressourcen, doch es kommt gerade jetzt darauf an, die positive Stimmung und Auftragslage in der deutschen Wirtschaft zu nutzen, um die guten Standortbedingungen Vorpommerns außerhalb unseres eigenen Bundeslandes bekannter zu machen. Immer wieder stellen wir fest, dass unsere Standortstärken, hier vor allem die Lage an der Ostsee mit zahlreichen hafennahen Industrie- und Gewerbeflächen, die guten Förderbedingungen, die vorhandene Potenziale in unseren Schlüsselbranchen, zum Beispiel in der Nahrungsgüter- und Energiewirtschaft oder dem IT-Sektor, die Hochschul- und Fachhochschulkompetenzen und die im Bundesländervergleich immer noch verhältnismäßig gute Fachkräfteverfügbarkeit nur zu wenig bekannt sind“, so Rolf Kammann, Geschäftsführer der WFG. „Haben die Unternehmer unserer Region erst einmal wahrgenommen, erkennen sie die Vorzüge schnell und befassen sich meist intensiver mit dem Standort und den Ansiedlungsmöglichkeiten. Deshalb müssen wir unsere Chance nutzen, bevor der demografische Wandel und die Veränderung der Fördermöglichkeiten den Wettbewerb für Vorpommern schwerer werden lässt.“

Wichtige Partner bei der Organisation und Durchführung von Messeauftritten und Veranstaltungsteilnahmen sind andere Wirtschaftsförderer, so etwa die Landeswirtschaftsförderung Invest in MV, die Förder- und Entwicklungsgesellschaft Uecker-Region oder Rostock Business. Außerdem werden natürlich die kreislichen und städtischen Wirtschaftsförderkollegen aus Vorpommern eingebunden. Erstmals sind für das zweite Halbjahr auch gemeinsame Aktivitäten mit den Wirtschaftsförderern der Mecklenburgischen Seenplatte vorgesehen. Konkrete Maßnahmen befinden sich in der Planung.

Darüber hinaus gibt es weitere Partner wie zum Beispiel den Agrarmarketingverein Mecklenburg-Vorpommern, mit dem die WFG schon mehrere Messen gemeinsam bestritten hat, einzelne Standorte wie der Fährhafen Sassnitz, mit dem im September ein gemeinsamer Standauftritt auf der Husum Wind durchgeführt wird, oder auch die Fachhochschule Stralsund, mit der Anfang Juni eine regionale IT-Messe in Stralsund vorbereitet wird, die sich jedoch vorrangig an die vorpommerschen Branchenvertreter richtet.

Mehrfach hatte die WFG sich in der Vergangenheit auch an die regionalen Unternehmen gewandt mit dem Angebot, Messeauftritte auch gemeinsam mit Betrieben in Form eines Gemeinschaftsstandes zu organisieren. Leider reichte das unternehmerische Interesse bisher nie für eine Realisierung. Doch bietet die WFG nach wie vor an, bei ausreichender Nachfrage von Unternehmen auch gemeinsame Fachmesseauftritte zu organisieren. Den aktuellen Messe- und Veranstaltungsplan finden Sie hier.
Unternehmen, die an gemeinsamen Messeaktivitäten interessiert sind, wenden sich bitte an die Berater der WFG unter 03834/550-605 oder per Mail an info(at)invest-in-vorpommern.de.


Kontakt:

Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern mbH
David Kroß
Brandteichstraße 20
17489 Greifswald
Tel.: 03834/550609
Fax.: 03834/550551
kross(at)invest-in-vorpommern.de
www.invest-in-vorpommern.de

zurück