Schriftgröße 

Regionale News

Förderprogramm „go-digital“ ist gestartet

Das Bundesministerium startete am 13. Juli 2017 das neue bundesweite Förderprogramm „go-digital“. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Handwerksbetriebe werden dabei unterstützt, die eigene Digitalisierung auf drei Feldern voranzutreiben: IT-Sicherheit, Digitale Markterschließung und Digitalisierte Geschäftsprozesse. Mit seinen drei Modulen "IT-Sicherheit", "Digitale Markterschließung" und "Digitalisierte Geschäftsprozesse" richtet sich das Förderprogramm "go-digital" gezielt an kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und an das Handwerk.

Alle für das Förderprogramm "go-digital" autorisierten Beratungsunternehmen werden zukünftig auf der go-digital-Seite veröffentlicht - gegenwärtig läuft der Autorisierungsprozess der Beratungsunternehmen.

Gefördert werden Beratungsleistungen in einem ausgewählten Hauptmodul mit gegebenenfalls erforderlichen Nebenmodulen mit einem Fördersatz von 50 Prozent auf einen maximalen Beratertagesatz von 1.100 Euro. Der Förderumfang beträgt maximal 30 Tage in einem Zeitraum von einem halben Jahr.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Quelle: Deutsche Industrie- und Handelskammer 01.08.2017