Schriftgröße 

WFG News

Fachkräftekampagne „Leben & Arbeiten auf Deutschlands Sonnendeck“ auf Erfolgskurs

Projekt zur Fachkräftegewinnung geht in die nächste Runde

Das vom Land Mecklenburg-Vorpommern über den Regionalbeirat Vorpommern mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds geförderte Projekt „Fachkräftesicherung und -akquisition für Vorpommern“ konnte im vergangenen Jahr mit einer äußerst positiven Bilanz aufwarten wird in diesem Jahr intensiviert fortgesetzt. Im Jahre 2016 wurden insgesamt zehn Fachkräf-te- und Jobmessen erfolgreich besucht, auf denen über 750 qualitative Gespräche mit Inte-ressenten geführt sowie über 180 offene Stellenangebote der Unternehmenspartner offeriert wurden.

Der Standort Vorpommern wurde daneben durch öffentlichkeitswirksame Maßnahmen wie beispielsweise durch Großflächenwerbung und City Card Aktionen in den Ballungsräumen Berlin, Hamburg und Lübeck beworben. Mit dem Fachkräftemagazin „anbord“ wurde ein neues Printprodukt für die Zielgruppen Fachkräfte, Auszubildende und Karrieresuchende kreiert. Die Erstauflage wurde in einer Stückzahl von 3.000 gedruckt, 14 Unternehmen mit 42 Stellenangeboten stellen sich im Magazin vor. Die Online Auftritte innerhalb der Deutschlands Sonnendeck Kampagne wurde weiter intensiviert. So finden sich die aktuellen Stellen-angebote neben dem Fachkräfteportal www.deutschlands-sonnendeck.de auch auf dem Fa-cebook-Kanal.

Darüber hinaus wurden vier zielgerichtete Unternehmerforen zur Fachkräftesicherung in den Branchen Schiff- & Metallbau, Gesundheit & Pflege sowie Labor & Life Sciences organisiert und durchgeführt. Aus diesen resultierten konkrete Handlungsaufträge, welche in 2017 weiter verfolgt werden. So sind beispielsweise gezielte Besuche von Jobmessen und Fachver-anstaltungen für den Life Science Sektor in der Vorbereitung.

Das Netzwerk der Kampagne wuchs im vergangenen Jahr auf 17 Unternehmens- und sechs Kooperationspartner. Die jüngsten Unternehmens-Mitglieder sind die adesso AG und die Te-leTeam Call-Center und Service GmbH aus Stralsund und die bergwerk IT GmbH aus Greifswald.

„Wir freuen uns sehr über die positive Resonanz zu unseren unternehmensorientierten An-geboten der Fachkräftegewinnung. Auch in 2017 wird die WFG Vorpommern den Lebens- und Arbeitsstandort Vorpommern intensiv bewerben sowie neue und zielgerichtete Maß-nahmen entwickeln“, schaut Projektleiterin Annemarie Mielke nach vorne.

Interessierte Unternehmen, die sich für die Angebote der WFG Vorpommern interessieren oder weitere Anregungen haben, können sich an Annemarie Mielke unter 03834-550615 oder mielke@invest-in-vorpommern.de wenden.

Das Projekt „Fachkräftesicherung und -akquisition für Vorpommern“ wir gefördert durch das Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung Mecklenburg-Vorpommern. Die Finanzierung erfolgt aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).